Site Loader
Ich möchte gar nicht wissen, wie viele TARVA-Kommoden von IKEA in deutschen Haushalten stehen. Auch ich hatte so ein schlichtes Möbelstück und dachte mir, hach irgendwie auch langweilig, da muss ich was machen. Ich liebe ja diese alten Schränke, wie sie früher in Druckereien verwendet wurden, als die einzelnen Buchstaben noch gesetzt wurden. Aber diese Kommoden sind nur sehr schwer zu bekommen…wenn man eine findet, dann ist sie sehr teuer und eigentlich sind sie ja auch super unpraktisch. Was soll man denn in diese vielen schmalen Schubladen mit den vielen kleinen Fächern reintun…Knöpfe, Büroklammern, Schrauben? Selbst ich besitze nicht so viel Kleinkram, um einen solchen antiken Schrank sinnvoll zu füllen. Also, einfach so tun als ob…und aus drei “normalen” Schubladen einfach neun schmale zaubern… Wie das geht, zeige ich euch hier Schritt-für-Schritt.

Folgende Materialien benötigt ihr:

Und so wird es gemacht:

Schritt 1: Holzleisten entsprechend der Breite der Kommodenschubladen zusägen. Holzleisten mit einer Holzlasur grundieren.
Schritt 2: Kommodenkorbus und Schubladenfronten mit Holzlasur lasieren. Die Schubladenfront dunkler streichen, z.B. in Schwarz.
Schritt 3: Kommodenkorpus und Holzleisten mit Möbelwachs vor Schmutz und Nässe schützen.
Schritt 4: Holzleisten auf Schubladenfronten mit Holzleim oder Montagekleber aufkleben. Eine breite und eine schmale Holzleiste ergeben “1 Schublade”.
Schritt 5: kleine Möbelgriffe und Metallschilder auf den Schubladenfronten anschrauben.
Ihr könnt euch das ganze DIY auch gerne als Video-Tutorial anschauen, einfach auf’s Bild klicken: Wenn ihr es nachmacht freue ich mich immer über eure Fotos, gerne per Mail, oder ihr postet einfach auf Instagram (#MrsShabbyChic) oder auf Facebook 🙂 Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Anschauen und eventuellen Nachmachen. Bleibt mir kreativ ihr Lieben, eure MerkenMerken

Patricia Morgenthaler

Hallo, ich bin Patricia. Ich bin Wohndesignerin, Buchautorin, Kreativ-Coach und Fotografin.

Auf “Natural-Hygge” schreibe ich über kreative Ideen, gesunde Ernährung und über nachhaltiges Wohnen und Leben.

Über die gleichen Themen schreibe ich auch Bücher und Artikel für verschiedene Magazine.

Seit Juli 2011 bin ich regelmäßig als Wohn- und Deko-Expertin im Fernsehen zu sehen, u.a. immer dienstags in der Sendung ARD-Buffet.

Die Sendetermine findest du unter dem Menüpunkt TV-Termine.

Ich freue mich sehr, dass du den Weg zu mir gefunden hast und wünsche dir ganz viel Spaß auf meiner Webseite.

Deine Patricia

9 Replies to “Vintagekommode…IKEA-Hack”

  1. Kompliment Patricia, die Kommode ist echt schön geworden!
    Bisher kannte ich nur „aus alt mach neu“ aber so ist die Kommode eindeutig schöner als die „neue“.
    Mit den schönen Fotos und der guten Anleitung sicher auch zum selber nachmachen 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Mein neuestes Buch

ARD Buffet – Wohndeko: stylisch – liebevoll – kreativ – gebundenes Buch

Ausgefallen, außergewöhnlich und einfach schön: Das sind die Ideen von Patricia Morgenthaler. Dieses Begleitbuch zum ARD-Buffet zeigt jede Menge kreative Einfälle und Projekte aus der Sendung mit Frau Morgenthaler.
In diesem Buch können Sie sich nicht nur von den einmaligen kreativen DIY-Inspirationen anregen lassen, sondern auch einen Blick hinter die Kulissen der beliebten Sendung werfen und Patricia Morgenthaler bei ihrer Arbeit über die Schulter schauen.

Buch bestellen

Hallo, schön, dass du da bist!

Ich bin Patricia, ein kreatives, manchmal chaotisches Wesen mit großer Liebe zu schlichtem skandinavischen Design und Vintage-Schätzen.
Auf Natural-Hygge schreibe ich über kreative Ideen, leckere Rezepte und über nachhaltiges und entspanntes Leben und Wohnen.
Ich freue mich sehr, dass du den Weg zu mir gefunden hast und wünsche dir ganz viel Spaß auf meiner Webseite.
Deine Patricia

Bloglovin

Follow

Disclaimer

Die Inhalte dieses Blogs unterliegen dem Urheberrecht – eine Verbreitung der Inhalte ohne mein Einverständnis ist nicht gestattet, bzw. bedarf der vorherigen Zustimmung. Für die Inhalte von fremden Webseiten übernehme ich keine Verantwortung; dafür ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Ich distanziere mich hiermit also ausdrücklich von allen Inhalten der hier verlinkten Seiten anderer Autoren.