Momentan nähe ich wieder recht gerne und wenn es dann auch noch was Praktisches ist, dann macht es mir besonders viel Spaß. Heute habe ich deshalb diese hübsche kleine Knotentasche für dich. Sie ist angelehnt an eine japanische Knotentasche, die eigentlich nicht genäht sondern aus einem quadratischen Tuch nur geknotet wird.

Die Knotentasche ist recht einfach und schnell genäht und für viele Zwecke einsatzbereit. Vielleicht bis du Handarbeiterin und strickst oder häkelst gerne. Dann ist diese Tasche perfekt für dich. Wollknäuel in die Tasche, Tasche verschließen und ans Handgelenk hängen und schon kannst du bequem stricken/häkeln ohne das dir das Wollknäuel “abhaut”.

Wenn du die Tasche aus beschichtetem Baumwollstoff oder Wachstuch nähst, könntest du sie zum Beispiel auch zum dekorativen Aufbewahren von Zwiebeln, Kartoffen und Co. verwenden.

Wenn du dir die Knotentasche nicht an das Handgelenk hängen möchtest, kannst du den längeren Henkel einfach noch länger zuschneiden und die Tasche dann als Schultertasche verwenden. Du siehst, es gibt unzählige Verwendungsmöglichkeiten 🙂

Die Originalmaße meiner Tasche ist für das Tragen am Handgelenk ausgelegt. Du kannst meine Vorlage aber einfach etwas größer ausdrucken, wenn dir die Tasche zu klein sein sollte.

Folgende Materialien benötigst du für diese DIY-Idee

  • Außenstoff 45 x 30 cm (ich habe diesen hier* verwendet) oder mit ähnlichem Rosenmuster findest du hier*
  • Futterstoff 45 x 30 cm (zum Beispiel diesen hier*) oder rot mit weißen Punkten gibt es hier*
  • Stoff für Innentasche 30 x 16 cm
  • Passendes Nähgarn
  • Nähmaschine
  • Schere, eventuell Zackenschere*
  • Bügeleisen

Die Vorlage für die Knotentasche kannst du dir hier ganz bequem downloaden: Vorlage

Und so wird die Knotentasche genäht

Schneide laut Schnittmuster 2 x den Außenstoff und 2 x den Futterstoff zu. Beide Teile müssen jeweils seitenverkehrt zugeschnitten werden. Lege dazu den Stoff rechts auf rechts und schneide beide Teile zusammen zu. Für die Innentasche 1 x ein 30 x 16 cm großes Stoffstück zuschneiden.
Falte das Stoffstück für die Innentasche einmal in der Mitte, so dass die rechten Stoffseiten aufeinander liegen. Nähe die offenen Seiten zu und lasse dabei oben eine kleine Wendeöffnung frei. Schneide die Nahtzugabe zurück und wende das Stoffstück.
Nähe die Innentasche auf ein Stoffteil des Innenstoffes auf. Teile die Tasche mit einem Geradstich in 3 Fächer ein.
Nähe das Futter rechts auf rechts bis ca. auf Höhe der Innentasche zusammen (s. Markierung 1 auf der Vorlage) und lasse unten eine Wendeöffnung frei.
Das gleiche machst du mit der Außentasche. Hier brauchst du keine Wendeöffnung frei zu lassen.
Wende die Außentasche und stecke diese in das Futter.
Die Träger und den Futterstoff auf die Außentasche nähen und dabei die Träger oben einige Zentimeter von der oberen Kante offen lassen (s. Markierung 2 in der Vorlage).
Wende die Tasche so, dass das Futter außen ist. Schließe die Wendeöffnung und die Träger der Außentasche.
Wende die Tasche nun auf rechts und steppe diese ab. Dabei schließt du die Träger des Futterstoffes.

Video-Anleitung der Knotentasche

Wofür würdest du die Tasche verwenden? Ich wünsche dir viel Spaß beim eventuellen Nachnähen.

Liebe Grüße, deine

MerkenMerken

MerkenMerken

2 thoughts on “DIY-Idee: genähte Knotentasche”

  1. Oh wie wunderschön und praktisch ist diese Tasche denn? Ich bin begeistert. Und der Stoff ist ja zuckersüß. Also diese Tasche werde ich unbedingt nachnähen. Meine Freundin strickt leidenschaftlich gerne und hat demnächst Geburtstag. Das ist bestimmt ein tolles Geschenk für sie. Vielen Dank für diese klasse Idee.

    1. Danke liebe Andrea. Dann wünsche ich dir ganz viel Spaß beim Nachnähen und viel Freude beim anschließenden Verschenken. Ich bin mir sicher, dass sich deine Freundin über die Tasche sehr freuen wird. Liebe Grüße Patricia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*