Topflappen kann man ja irgendwie immer gut gebrauchen. Da ich leider weder des Häkelns noch des Strickens mächtig bin (ich weiß, Asche über mein kreatives Haupt), musste ich mir hierfür etwas anderes einfallen lassen. Und dann ist mir ein viereckiges Stück Holzplatte aus der Baumarkt-Wühlkiste ins Auge gesprungen (na gut, es ist nicht gesprungen, ich musste es eigenmächtig aus der Kiste holen). Und schwups, schon war die Idee geboren.

Ich webe mir einfach hübsche Topflappen und zwar aus Textilgarn. Das geht supereinfach und auch recht fix (viel schneller als häkeln oder stricken…ätsch). Textilgarn gibt es in vielen tollen Farben und lässt sich richtig toll verarbeiten.

Alles was ihr dafür braucht:

  • Textilgarn, gibt es hier
  • Holzplatte in gewünschter Größe z.B. 25 x 25 cm / 30 x 30 cm
  • Ca. 26 Nägel
  • Hammer
  • Schere
  • Evtl. ca. 2 cm breites und 10 cm langes Stück Pappe oder dicke Nadel

Und so habe ich es gemacht:

Schritt 1: Nägel in regelmäßigen Abständen (ca. 1,5-2 cm) in das Holzbrett hämmern. Ich habe für einen Topflappen der Größe 20 x 20 cm jeweils 13 Nägel pro Seite verwendet. 
Schritt 2: Das Garnende an einem Außennagel festknoten.
Schritt 3: Das Garn jeweils um den Nagel auf der anderen Seite legen, dann zurück zum nächsten unteren Nagel. So fortfahren, bis der ganze Rahmen bespannt ist.
Schritt 4: Zum Weben das Garn entweder auf ein Stück Pappe wickeln oder z.B. an einer großen Sicherheitsnadel befestigen.
Schritt 5: Knotet das Garn wieder an einem Ecknagel an und fädelt es dann abwechselnd über und unter dem gespannten Garn durch. So webt ihr mit dem Garn hin und her, bis der Rahmen ausgefüllt ist. Zum Schluss nehmt ihr den fertigen Topflappen von den Nägeln, verknoten das lose Fadenende und schneidet es ab.

Und fertig ist euer gewebter Topflappen. Achtet bei der Wahl eurer Topflappengröße, dass dieser beim Waschen noch etwas eingeht. Also lieber etwas größer anfertigen.

Es macht richtig Spaß und ist einfach mal was anderes. Auch als Geschenk finde ich die Topflappen eine süße und kostengünstige Idee.

Ich wünsche euch viel Spaß beim eventuellen Nachmachen und habt noch einen kreativen Tag, liebe Grüße, eure

2 thoughts on “How to: Gewebte Topflappen”

  1. Das ist ja eine tolle Idee und die Topflappen sind echt hübsch anzusehen! Wenn ich mal älter nin und mehr Zeit habe, dann werde ich das sicher auch mal ausprobieren 🙂
    LG, Gudrun
    P.S.: Mehr oder weniger alt bin ich ja schon und laut meiner ToDoListe muß ich mindestens 200 jahre alt werden 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*